Feldahorn - NaturVerrückt | FarbVerrückt

Acer campestre | Bezauberndes, zartblättriges Ahorngelb bis in die Niederungen.
Feldahorn Klaus Wanninger

Der Feldahorn ist in ganz Österreich vom Tiefland bis in 1000 m über dem Meeresspiegel in den Alpen verbreitet. Oft findet man ihn auch ein wenig kurz gehalten in Gartenhecken. Lässt man ihn wachsen, dann kann der kleine Bruder des Bergahorns aber auch gut und gerne 10-15 m hoch und bis zu 200 Jahre alt werden.

Gelb leuchtet es fast überall

Er wächst häufig in Gebüschen, Hecken, an Waldrändern und Feldrainen, sowie in Auen- und Eichen-Hainbuchenwäldern. Er ist auch als Stadtbaum neben Straßen geeignet, da er sehr robust ist. Im Herbst färben sich seine Blätter leuchtend gelb, manchmal auch orange.

Bergahorn

Bergahorn

Acer pseudoplatanus | Großes, intensives Goldgelb hoch hinauf bis an die Baumgrenze.

Europäische Lärche

Europäische Lärche

Larix decidua | Als einziger heimischer Nadelbaum trennt er sich im Winter von seinen herbstlich goldgelben Blättern.

Feldahorn

Feldahorn

Acer campestre | Bezauberndes, zartblättriges Ahorngelb bis in die Niederungen.

Hainbuche

Hainbuche

Carpinus betulus | Wunderschöne Borke, wunderschöne Blattfärbung mit einem Hauch Gelborange.

Hänge-Birke

Hänge-Birke

Betula pendula | Kurz bevor sie ihre Blätter verabschiedet ein leuchtendgelber Traum.

Rotbuche

Rotbuche

Fagus sylvatica | Fantastisches Farbenspiel mit Hang zu orangerot bis rotbraun.

Roter Hartriegel

Roter Hartriegel

Cornus sanguinea | Seinem Namen treu ergeben malt der Herbst ein sattes Rot bis Rotviolett.

Vogel-Kirsche

Vogel-Kirsche

Prunus avium | Buntes, großes Farbenkino. Mithin die schönsten Rottöne im Pflanzenreich.